Gerechtigkeit

habe mir gerade auf sos mitmensch die forderungen durchgelesen. einiges davon unterstütze ich durchaus aber dinge wie GRATIS fahrscheine für öffis oder die aussage „nicht in ländliche gebiete weil da gibts keine einkaufsmöglichkeiten“ etc lassen mir echt den hut hochgehen. wieviele mindestpensionisten können sich keine fahrscheine leisten, wieviele davon leben irgendwo am land wos kein geschäft gibt?

— ein empörter Bürger

Wenn es A schlecht geht, soll es B auch schlecht gehen. Damit ist auf jeden Fall gesichert, dass es A und B weiterhin schlecht geht. 

PS: Sollten also EmpfängerInnen der Mindestpension fälschlicherweise denken, dass der empörte Bürger sich für sie einsetze, dann seien sie hiermit darauf aufmerksam gemacht, dass dies gerade nicht zutrifft. Eure Armut dient nur zur Rechtfertigung weiterer Armut.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>