Proletin

Archive for the ‘Kurz & knapp’ Category

Freche Türken

without comments

In Österreich wird sich über „die Türken“ aufgeregt. Eigentlich schon das ganze Jahr über sind sie ein einziges Ärgernis, so legen Politik und Medien nahe. Statt, wie es der Durchschnittsösi so gerne hätte, demütigst schlechte Jobs zu verrichten, in den weniger attraktiven Gegenden ghettoisiert zu werden und brav die Klappe zu halten, wollen sie jetzt tatsächlich politisch aktiv sein. Keine drei Generationen in Österreich – und schon mitreden wollen! Zuerst die Plakate in türkischer Sprache – ein Skandal sondergleichen -, und jetzt Demos, Pro-Erdogan, Contra-Erdogan usw.

Es stellt sich dem österreichischen Patrioten durchaus die Frage:

Ja, dürfen s‘ denn des?

Written by proletin

Juli 29th, 2014 at 8:18 pm

Eine Wahl, bei der das Ergebnis schon feststeht

without comments

Die österreichische Regierung hat sich dazu entschlossen, das Volk zu befragen. Im Jänner ist es soweit. Das Volk hat dann die Qual der Wahl und zu wählen zwischen zwei Optionen:

  • Es gibt weiterhin ein österreichisches Bundesheer
  • Es gibt weiterhin ein österreichisches Bundesheer.

Man darf also auf das Ergebnis gespannt sein. Not.

 

Written by proletin

November 30th, 2012 at 12:38 pm

Posted in Kurz & knapp

Gerechtigkeit

without comments

habe mir gerade auf sos mitmensch die forderungen durchgelesen. einiges davon unterstütze ich durchaus aber dinge wie GRATIS fahrscheine für öffis oder die aussage „nicht in ländliche gebiete weil da gibts keine einkaufsmöglichkeiten“ etc lassen mir echt den hut hochgehen. wieviele mindestpensionisten können sich keine fahrscheine leisten, wieviele davon leben irgendwo am land wos kein geschäft gibt?

— ein empörter Bürger

Wenn es A schlecht geht, soll es B auch schlecht gehen. Damit ist auf jeden Fall gesichert, dass es A und B weiterhin schlecht geht. 

PS: Sollten also EmpfängerInnen der Mindestpension fälschlicherweise denken, dass der empörte Bürger sich für sie einsetze, dann seien sie hiermit darauf aufmerksam gemacht, dass dies gerade nicht zutrifft. Eure Armut dient nur zur Rechtfertigung weiterer Armut.

Written by proletin

November 24th, 2012 at 9:40 am

Posted in Kurz & knapp